,

Jetzt gilt’s! Erststimme Christian Winklmeier – Zweitstimme SPD

Morgen Abend wissen wir, welchen politischen Kräften die Bürgerinnen und Bürger am meisten vertrauen. Für mich ist klar: Wir brauchen einen Wechsel an der Spitze unseres Staates!

Oft haben mir Wählerinnen und Wähler an den Infoständen, bei Flyerverteilungen oder an den Haustüren gesagt: „Es fühlt sich an wie in der Endphase Kohl – mit der Merkel gibt es keine großen Fortschritte mehr!“ Ja, ich sehe es ähnlich: Wer bei all den großen Herausforderungen der Zukunft (weltweit wachsender Nationalismus, Migrationsströme, Wohnungsnot, sinkende Renten, Pflegenotstand, verlotternde Infrastruktur, wachsende Ungerechtigkeit, etc.) keine großen Ideen hat und große Reformen umsetzen will, der schiebt die Probleme immer weiter in die Zukunft.

Wir müssen jetzt dafür sorgen, dass die negativen Folgen der Globalisierung mit Blick auf die Arbeitsverhältnisse, die Lohnungerechtigkeit, die Steuerverweigerung von Großkonzernen und das Klima eingedämmt werden. Ich bin überzeugt davon, dass Martin Schulz der Richtige ist, die vorgeschlagenen Reformen auch umzusetzen. Wenn ich Abgeordneter für Starnberg, Landsberg und Germering bin, werde ich im Deutschen Bundestag für Martin Schulz als Bundeskanzler stimmen!

In den vergangenen Monaten habe ich immens viel Zeit investiert, um zu zeigen, dass ich der Richtige bin, um diesen Wahlkreis in Berlin zu vertreten. Egal ob bei Infoständen, bei Flyerverteilungen an Bahnhöfen, bei Veranstaltungen oder bei Haustürbesuchen: Ich habe mich über jedes Gespräch, jede Mail, jedes Telefonat und jede positive wie kritische Rückmeldung gefreut und ich bin mir sicher, dass ich vielen zeigen konnte, dass Demokratie nicht nur bedeutet, alle vier Jahre ein Kreuz zu machen, sondern dass wir alle eine Verantwortung haben, dass es auch unseren Kindern und Enkeln einmal gut geht. Ganz nach dem Motto „Anpacken statt granteln“ habe ich vielen vermitteln können, dass es sich lohnt, selbst politisch aktiv zu werden.

Ich will diesen Wahlkreis demnächst im Deutschen Bundestag vertreten und bitte deshalb darum, mich mit der Erststimme und die SPD mit der Zweitstimme zu wählen!

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.