Christian Winklmeier stellt sich im neu zu gründenden Wahlkreis vor

Der Master-Student (Economics and Public Policy) ist gemeinsamer Kandidat des neu zu gründenden Wahlkreises 224 Starnberg, Landsberg und der Stadt Germering. Die Vorstände der beiden Kreisverbände und des Ortsvereins Germering haben sich im Vorfeld auf den Gilchinger einigen können.
Der 25jährige begeisterte Tischtennisspieler konnte als Ortsvereinsvorsitzender der Gilchinger SPD, als Juso-Vorsitzender im Landkreis Starnberg und als Mitarbeiter im Büro von Kathrin Sonnenholzner (MdL) schon vielfältige, politische Erfahrungen sammeln. Im Gemeinderat engagiert er sich als Jugendreferent und ist zudem Jugendleiter im TSV Gilching. Mehr: www.christian-winklmeier.de
Jetzt stellt er sich den Delegierten, um mit ihrem Votum für die SPD in den Bundestagswahlkampf 2017 zu ziehen.
Die SPD im Landkreis freut sich auf einen engagierten und kraftvollen Wahlkampf, der auch und gerade junge Leute ansprechen wird, denn „Politik kann Spaß machen“ und das will Christian Winklmeier beweisen!
Die beiden Wahlvorgänge zur Konstituierung des neuen Bundeswahlkreises und zur Aufstellung des Kandidaten werden hintereinander stattfinden am:
Dienstag, 13.09.16 um 19:30
im Augustiner in Wörthsee, Seepromenade 1, 82237 Wörthsee-Steinebach

Bundestag: SPD setzt auf Christian Winklmeier

Die SPD im Kreisverband Starnberg setzt auf Christian Winklmeier als Kandidat für die Bundestagswahl 2017!

Einstimmig wurde der stellvertretende Kreisvorsitzende Christian Winklmeier im Rahmen der Kreisausschusssitzung als Kandidat für den neuen Bundeswahlkreis vorgeschlagen. Mit dem 24-jährigen Studenten will der Kreisverband ein Zeichen setzen, dass in der SPD junge und engagierte Nachwuchskräfte gefördert werden und Verantwortung übernehmen sollen. Der Kreisverband ist hochmotiviert und überzeugt, dass Winklmeier mit einem unkonventionellen und energiegeladenen Wahlkampf viele Bürgerinnen und Bürger von sich und der SPD überzeugen wird.

Der nächste Schritt auf dem Weg zur Kandidatur wird die Bundeswahlkreiskonferenz sein, bei der Delegierte aus den Landkreisen Landsberg und Starnberg sowie der Stadt Germering über den Kandidaten entscheiden werden. Möglicherweise wird sich Winklmeier dort gegen einen Kandidaten aus Landsberg am Lech oder Germering zur Wahl stellen müssen. „Wir wissen noch nicht, ob die anderen beiden Gliederungen ebenfalls einen Kandidaten ins Rennen um den Wahlkreis schicken werden“, erklärt Kreisvorsitzende Julia Ney Weiterlesen